W6 DEW6 Service & Beratung unter Telefon (+49) 05109-5636380 - Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Freitag 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Overlock - Fadenspannung einstellen für ein optimales Nähbild

Eine Overlock ist eine tolle Nähmaschine für perfekte Abkettelnähte, die professionell aussehen. Der Umgang mit ihr bedarf ein wenig Übung, ähnlich wie bei einem Kochrezept, welches erst durch das nachwürzen mit verschiedenen Gewürzen den perfekten Geschmack entfaltet.

Es gibt heute ganz viele verschiedene Stoffe, mit den unterschiedlichsten Matarialzusammensetzungen und Stoffstärken.

In der Bedienungsanleitung gibt es Empfehlungen für die Einstellung der Fadenspannung, allerdings gibt es auch einige Ausnahmestoffe, deren Stoffdehnbarkeit und -dicke eine Anpassung der Fadenspannung erfordern oder bei denen ein anderes Stichmuster empfehlenswert ist.

 

 

 

Die 4 Faden Overlocknaht setzt sich wie folgt zusammen:

overlock-naehtipps-1

Bevor wir auf die einzelnen Stoffe eingehen, einige wichtige Tipps, die das Nähen mit der Overlock erleichtern:

  • Den Stoff nicht von hinten schieben, dann geht er beim nähen schief weg.
  • Mit der rechten Hand den Stoff zwischen Daumen und Zeigefinger leicht führen, hierbei den Daumen auf den Stoff legen und mit dem Zeigefinger führen.
  • Für eine Zugentlastung (wichtig beim Kleidung nähen) einen Anschiebetisch nutzen, so liegt der Stoff gut auf und wird beim Nähen nicht durch das Eigengewicht gezogen.
  • Vorab auf kleinen Stoffresten immer die Fadenspannung korrigieren, am besten bei Änderung der Fadenspannung in 0,5 Schritten probieren.
  • Da bei vielen Stoffen die Einstellungen anders geändert werden müssen empfiehlt sich anfangs ein  kleines Stoffstück beiseite zu legen und die korrekte Fadenspannung daran zu notieren als kleine Hilfestellung für das nächste Nähprojekt (wie eine kleine Nähanleitung für die verwendeten Stoffe).

 

Hier eine Übersicht verschiedener Stoffe mit der 4 Faden Overlocknaht 

overlock-naehtipps-2 

Nicht jeder Jersey ist ein Jersey

Es gibt viele „sogenannte“ Jerseystoffe, deren Stoffzusammensetzung aus einem  Mischgewebe mit Kunstfasern wie Elasthan oder Polyester besteht, um die Dehnbarkeit und Formbeständigkeit herzustellen. Dies sind meist Stretch-Jerseys, welche als vermeintliche Baumwolljerseys angeboten werden. Materialreiner Jersey besitzt keinen Elasthananteil, die Dehnbarkeit kommt dabei ausschließlich über die Bindung des Stoffes, dieser kostet im Fachhandel 70 € pro Meter und mehr. 

overlock-naehtipps-3 

French Terry oder auch Sommer-Sweat genannt

French Terry ist ein mittelschwerer elastischer Stoff,  dessen Stoffzusammensetzung wie Jersey aus einem  Mischgewebe mit Kunstfasern wie Elasthan oder Polyester besteht. 

overlock-naehtipps-4 

Sweat-Stoff 

Sweat Stoff ist ein relativ schwerer Stoff, der aus einem Baumwoll-Elasthan/ Polyester Gemisch besteht und meist kuschlig angeraut von innen ist.  

overlock-naehtipps-5 

Fleece-Stoff

Bei der Verarbeitung von z.B. Fleece-Stoff und Stoffen mit hohem Kunstfaseranteil ist der Verschleiß der Ober- und Untermesser extrem hoch. Die am häufigsten angebotenen Fleece-Stoffe bestehen heutzutage komplett aus Kunstfasern.

Dabei altern die Ober- und Untermesser schneller und werden stumpf.

Der Stoff wird nicht mehr sauber abgeschnitten und transportiert.

overlock-naehtipps-6 

Alpen-Fleece

Alpenfleece ist ein sehr dicker Doublefacestoff und quasi eine Kombination aus  Sweat auf der Außenseite und Kuschel-Fleece auf der Innenseite. Dieser Stoff ist meist ein Mischgewebe aus Baumwolle und Elasthan/ Polyester, wobei der Kunststoffanteil höher ist. 

overlock-naehtipps-7