Nähprojekt - Die Schlittenmatte

 

Wenn es schneit, sind Kinder kaum noch im Haus zu halten. Dann heißt es den Schlitten flottgemacht und raus in die weiße Pracht. Ob sie nun selbst Abhänge hinab rodeln, oder sich von den Eltern durch winterliche Parks und Wälder ziehen lassen: Nach einiger Zeit macht sich die Kälte bemerkbar. Wie gut, wenn der Schlitten dann über eine integrierte Heizung verfügt. Zu diesem Zweck hat W6-Kundin Isabell Ulbricht eine praktische Wärmematte genäht. Mit mehreren Taschen-Heizkissen bestückt, sorgt sie bei Bedarf für wohlige Wärme am Po und hält die Kleinen schön warm.


 

Einstellung für Ihre W6 Nähmaschine

Mechanische Baureihe

Nähnadeln: Webware 90 oder Super Stretch 90.

Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich: Stichlänge 3 - 4.
  • Federstich zum Abketteln/ Absteppen,
  • oder elastischer Zickzack-Stich.

Computer Baureihe

Nähadeln: Webware 90 oder Super Strech 90.

Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich: Stichlänge 3 - 4.
  • Abketteln/ Absteppen
  • Versäubern / Abketteln
  • Abkettelstich,
  • (Erläuterung unter Hilfe -> Maschinentyp -> Stichwahl & Nutzung.)
  • Alternativ ein elastischer Zickzack-Stich.

zurück zur Übersicht

 


Das benötigte Material

Alle Maße zuzüglich einen Zentimeter Nahtzugabe!

  • Ein kuscheliger Stoff (auf den Aufnahmen der rote gepunktete Oberstoff) mit den Maßen 32 x 55 cm (oder die Maße der Sitzfläche Ihres Schlittens verwenden).
  • Ein rechteckiges Stück Volumenvlies in den Maßen 32 x 55 cm.
  • Ein rechteckiges Stück derbe Baumwolle (auf den Aufnahmen der schwarze Stoff mit weißen Punkten) in den Maßen 32 x 55 cm.
  • Für die Taschen zwei rechteckige Stücke vom roten Stoff in den Maßen 20 x 14 cm.
  • Vier Bänder zu je 20 cm Länge zum Festbinden.
  • Vier Bänder zu je 5 cm Länge für kleine Schlaufen.
  • Vier Taschenheizkissen oder Wärmekissen zum Knicken.

zurück zur Übersicht

 


Die Anleitung Schritt für Schritt

Arbeitsschritt Nr. 1

Nach dem Zuschnitt der Stoffteile nähen Sie das Vlies auf die linke Seite des roten Kuschelstoffs auf.


Arbeitsschritt Nr. 2

Markieren Sie die Position der Taschen mit Schneiderkreide auf dem Oberstoff.


Arbeitsschritt Nr. 3

Nun müssen Sie die Kanten des Taschenstoffes knapp versäumen.


Arbeitsschritt Nr. 4

Nähen Sie die beiden Taschenstoffe an der markierten Position auf, wobei Sie das Vlies zusätzlich am Oberstoff festnähen.


Arbeitsschritt Nr. 5

Um aus den beiden großen Taschen jeweils zwei kleine Taschen für die Wärmekissen zu machen, bringen Sie in der Mitte der großen Taschen noch einen Geradstich auf.

Arbeitsschritt Nr. 6

Vernähen Sie den Unterstoff links auf links mit dem Oberstoff. Achtung: Vergessen Sie dabei nicht, die Schlaufen und Bänder mit einzunähen.

Arbeitsschritt Nr. 7

Verschließen Sie die Wendeöffnung mit einem Leiterstich (auch Zaubernaht genannt). Dabei wird die Nahtöffnung manuell mit einer speziellen Naht geschlossen. Dazu verknoten Sie ein Fadenende und führen mit einem Handstich (dem sogenannten Leiterstich) eine Naht von außen nach innen durch. Dabei soll die Naht von außen so wenig wie möglich erkennbar sein.


Arbeitsschritt Nr. 8

Matte auf den Schlitten legen und mit den Bändern und Schlaufen daran befestigen.

Fertig

Viel Spaß beim Nachnähen

zurück zur Übersicht

  Wenn es schneit, sind Kinder kaum noch im Haus zu halten. Dann heißt es den Schlitten flottgemacht und raus in die weiße Pracht. Ob sie nun selbst Abhänge hinab rodeln, oder sich von den... mehr erfahren »
Fenster schließen
Nähprojekt - Die Schlittenmatte

 

Wenn es schneit, sind Kinder kaum noch im Haus zu halten. Dann heißt es den Schlitten flottgemacht und raus in die weiße Pracht. Ob sie nun selbst Abhänge hinab rodeln, oder sich von den Eltern durch winterliche Parks und Wälder ziehen lassen: Nach einiger Zeit macht sich die Kälte bemerkbar. Wie gut, wenn der Schlitten dann über eine integrierte Heizung verfügt. Zu diesem Zweck hat W6-Kundin Isabell Ulbricht eine praktische Wärmematte genäht. Mit mehreren Taschen-Heizkissen bestückt, sorgt sie bei Bedarf für wohlige Wärme am Po und hält die Kleinen schön warm.


 

Einstellung für Ihre W6 Nähmaschine

Mechanische Baureihe

Nähnadeln: Webware 90 oder Super Stretch 90.

Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich: Stichlänge 3 - 4.
  • Federstich zum Abketteln/ Absteppen,
  • oder elastischer Zickzack-Stich.

Computer Baureihe

Nähadeln: Webware 90 oder Super Strech 90.

Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich: Stichlänge 3 - 4.
  • Abketteln/ Absteppen
  • Versäubern / Abketteln
  • Abkettelstich,
  • (Erläuterung unter Hilfe -> Maschinentyp -> Stichwahl & Nutzung.)
  • Alternativ ein elastischer Zickzack-Stich.

zurück zur Übersicht

 


Das benötigte Material

Alle Maße zuzüglich einen Zentimeter Nahtzugabe!

  • Ein kuscheliger Stoff (auf den Aufnahmen der rote gepunktete Oberstoff) mit den Maßen 32 x 55 cm (oder die Maße der Sitzfläche Ihres Schlittens verwenden).
  • Ein rechteckiges Stück Volumenvlies in den Maßen 32 x 55 cm.
  • Ein rechteckiges Stück derbe Baumwolle (auf den Aufnahmen der schwarze Stoff mit weißen Punkten) in den Maßen 32 x 55 cm.
  • Für die Taschen zwei rechteckige Stücke vom roten Stoff in den Maßen 20 x 14 cm.
  • Vier Bänder zu je 20 cm Länge zum Festbinden.
  • Vier Bänder zu je 5 cm Länge für kleine Schlaufen.
  • Vier Taschenheizkissen oder Wärmekissen zum Knicken.

zurück zur Übersicht

 


Die Anleitung Schritt für Schritt

Arbeitsschritt Nr. 1

Nach dem Zuschnitt der Stoffteile nähen Sie das Vlies auf die linke Seite des roten Kuschelstoffs auf.


Arbeitsschritt Nr. 2

Markieren Sie die Position der Taschen mit Schneiderkreide auf dem Oberstoff.


Arbeitsschritt Nr. 3

Nun müssen Sie die Kanten des Taschenstoffes knapp versäumen.


Arbeitsschritt Nr. 4

Nähen Sie die beiden Taschenstoffe an der markierten Position auf, wobei Sie das Vlies zusätzlich am Oberstoff festnähen.


Arbeitsschritt Nr. 5

Um aus den beiden großen Taschen jeweils zwei kleine Taschen für die Wärmekissen zu machen, bringen Sie in der Mitte der großen Taschen noch einen Geradstich auf.

Arbeitsschritt Nr. 6

Vernähen Sie den Unterstoff links auf links mit dem Oberstoff. Achtung: Vergessen Sie dabei nicht, die Schlaufen und Bänder mit einzunähen.

Arbeitsschritt Nr. 7

Verschließen Sie die Wendeöffnung mit einem Leiterstich (auch Zaubernaht genannt). Dabei wird die Nahtöffnung manuell mit einer speziellen Naht geschlossen. Dazu verknoten Sie ein Fadenende und führen mit einem Handstich (dem sogenannten Leiterstich) eine Naht von außen nach innen durch. Dabei soll die Naht von außen so wenig wie möglich erkennbar sein.


Arbeitsschritt Nr. 8

Matte auf den Schlitten legen und mit den Bändern und Schlaufen daran befestigen.

Fertig

Viel Spaß beim Nachnähen

zurück zur Übersicht

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen
Die Angebote des Monats - 28.06.2019 - 26.07.2019

W6 WERTARBEIT - Angebote des Monats

Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren