Nähprojekt - Das Kissenbuch

 

Die Idee für Frederiks Buch leitete ich von den Quiet Books ab. Der Ansatz des Quiet Book (=ruhiges Buch) stammt aus den USA. Die unterhaltsamen Bücher dienen dazu, mit Kindern zum Beispiel den Gottesdienst besuchen zu können, ohne dass sie sich dabei langweilen und zu quengeln beginnen.

Mein Quiet Book habe ich für meinen Sohn zu seinem zweiten Geburtstag genäht. Ich fand kein passendes Spielzeug, welches das Prinzip von Ursache und Wirkung darstellt, wofür er sich zu der Zeit besonders interessierte: Wenn ich etwas irgendwo reintue, wo kommt es dann wieder heraus?

Aber seht selbst …


 

Einstellung für Ihre W6 Nähmaschine

Mechanische Baureihe

Nähnadeln: Super Stretch 90 oder Webware 80-90, je nach Stoffdicke.

Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich, Stichlänge: 3-3,5
  • Abketteln: Federstich.
  • Applikationen mit dem Zickzackstich oder dem E-Stich.
  • Satinstich.

Computer Baureihe

Nähnadeln: Super Stretch 90 oder Webware 80-90, je nach Stoffdicke.

Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich, Stichlänge: 3-3,5
  • Abketteln: Abkettelprogramm.
  • Applikationsstich (siehe Bedienungsanleitung).
  • Satinstich.

zurück zur Übersicht

 


Das benötigte Material

Für die Innen- und Aussenseite

  • Außenstoff: 44 cm x 23 cm.
  • Innenseitenstoff: 44 cm x 23cm.
  • Zum Schließen: etwa 12 cm Ripsband und einen Druckknopf oder Knopf, oder alternativ nur das Band, das dann länger sein muss, um eine Schleife binden zu können.
  • Stoffreste für die Buchstaben.
  • Einseitig aufbügelbares Volumenvlies: 44 cm x 23 cm.
  • Vliesofix zum Fixieren der Buchstaben.
  • Stickvlies.
  • Bügeleinlage wie G405 von Vlieseline.

Tasche für Männchen

  • Zwei Stücke Stoff à 20 cm lang x18 cm breit (Tasche).
  • Zwei Stücke Stoff à 10cm lang x 18cm breit (Klappe).

Männchen und Haare

  • Filz in rot (Zunge, Mund).
  • Filz in weiß (Augen).
  • Filz in verschiedenen Farben (Haare).
  • Cord in braun (Bart), es geht auch Filz.
  • Rosa Stoff für Gesicht, Ohren und Nase.
  • Vier Stücke Stoff für die Hände.

Blume mit Blättern an Schnüren zum Sortieren

  • Großer Kreis mit Durchmesser vom 8 cm.
  • Sechs verschiedene Stücke Stoff für je 2 Blätter.
  • Satinband, 3 m breit, 72 cm lang.
  • Bügeleinlage je nach Stoff.

Blumen zum Knöpfen

  • Bügeleinlage.
  • Zwei Knöpfe.
  • Dunkelgrüner Filz für Rasen.
  • Hellgrüner Filz für Blumenstängel und Blätter.
  • Vier Reststücke Stoff für die Blumen.
  • Volumenvlies.

Haus mit Türen und Fotos

  • Spinne aus dem Bastelladen.
  • Stickgarn.
  • Fotos von Eltern, Verwandten oder Freunden.
  • Selbstklebende Bucheinschlagfolie.
  • Druckknopf.
  • Bügeleinlage.
  • Sechs Stoffstücke für die Fenster und Türen.
  • Fleece fürs Dach.
  • Ein Stück Stoff 14 cm x 14cm für das Haus.

Frosch mit Hunger

  • Zwei Magneten (ein cm Durchmesser) für Zunge und Fliege.
  • Ein Stoffstück für die Zunge.
  • Hellgrüner Cord für den Froschkopf.
  • Rötlichen Stoff für die Mundhöhle.
  • Schwarzer Fleece für die Augen und die Fliege.
  • Stoffreste für die Blumen.
  • Taft /Duschschwamm für die Flügel der Fliege.

Waschmaschine

  • Folie für die Waschmaschinentür.
  • Zwei Druckknöpfe für die Start/Stopp-Knöpfe.
  • Stoff für die Waschmaschine.
  • Volumenvlies.
  • Schrägband in Gelb.
  • Schrägband in Blau.

Wäscheleine

  • Sechs Druckknöpfe für die Wäscheleine/Kleidung.
  • Stickgarn für die Wäscheleine.
  • Stoffteile (6 Farben) für die Kleidung.
  • Volumenvlies.

Achtet darauf, ob das Kind schon damit umgehen kann, wenn kleine und somit verschluckbare Teile vernäht werden. Wenn Ihr euch nicht sicher seid, verzichtet lieber auf das Thema.

zurück zur Übersicht

 


Die Anleitung Schritt für Schritt

Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 1

Man benötige für die Außenseite einen schönen Stoff. In den von mir gewählten Maßen (44cm Breite und 23cm Länge) ist die Nahtzugabe von einem Zentimeter bereits enthalten. Ihr könnt aber auch jedes andere Maß nehmen, das Ihr dann bei den Innenseiten entsprechend anpassen müsst. Mein Buch wird mit diesen Maßen quadratisch. Die vordere Außenseite habe ich mit dem Namen meines Sohnes versehen. Dafür habe ich in einem Schreibprogramm (Word) seinen Namen in Schriftgröße 160 geschrieben und ausgedruckt. Die Schriftart heißt Cooper Black, ihr könnt aber auch jede andere Schrift benutzen, achtet nur darauf, dass die Buchstaben nicht zu dünn sind.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 2

Diese Buchstaben habe ich ausgeschnitten und spiegelverkehrt auf die Papierseite (nicht rauen Seite) des Vliesofix übertragen. Spiegelverkehrt deshalb, damit sie später auf dem Buch wieder richtig herum zu lesen sind.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 3

Legt die raue Seite des Vliesofix auf die linke (= unschöne) Seite des Stoffes, aus dem der jeweilige Buchstabe entstehen soll, und erhitzt es kurz mit dem Bügeleisen nach Anleitung des Herstellers.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 4

Schneidet die Buchstaben aus und zieht das Papier ab. Achtung[nbsp]dafür gibt es einen Trick: Nicht lange eine Ecke suchen, die nicht ganz fest ist, sondern einfach den Buchstaben an einer Stelle mit beiden Händen ein wenig dehnen, dann platzt das Papier auf und Ihr habt einen Anfang!


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 5

Den Außenstoff einmal in der Breite links auf links (unschöne auf unschöne Seite) falten, sodass Ihr quasi die Buchvorderseite vor Euch liegen habt.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 6

Richtet auf diese Seite die Buchstaben aus, damit sie auch am Ende nur auf der Vorderseite zu sehen sind. Beachtet eine Nahtzugabe von mindestens einem Zentimeter ringsherum. Im Zweifel sollte die Nahtzugabe etwas breiter sein, denn bei den ganzen Lagen man weiß nie, wie sauber man am Ende arbeitet. Besonders im Knick des Buches ist die Gefahr groß, dass Buchstaben verschwinden, wenn das Buch sehr dick wird und man nah am Rand gearbeitet hat. Der Name meines Sohnes hat acht Buchstaben, die auf der Vorderseite des Buches untergebraucht werden mussten.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 7

Bügelt die Buchstaben auf den Außenstoff, damit sie fixiert sind.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 8

Zum Festnähen (Applizieren) der Buchstaben nutzte ich den normalen Fuß der Nähmaschine, weil ich schon ein wenig Erfahrung mit den Buchstaben hatte und wusste, wann ungefähr die Ecken und Rundungen kamen. Eine Alternative ist ein durchsichtiger Applikationsfuß. Dadurch sieht man, in welche Richtung genäht werden muss. Achtung: Legt Stickvlies unter den Stoff, damit er beim Nähen nicht „gefressen“ wird, oder - wenn Ihr auf Jersey appliziert - dieser sich nicht verzieht!

Wählt als Stichmuster den Zickzackstich. Stichlänge: kurz vor 0. Je kleiner die Zahl, desto enger die Stiche. Bei Stichlänge 1 würde man schon einen Zickzackstich erahnen. Die Stichbreite sollte zwischen 3 und 4, liegen, je nachdem, wie dick der Stich werden soll. Achtung: Die Umrandung des Buchstabens mit dem Stich ist umso auffälliger, je weniger das Garn farblich zum Stoff passt. Nicht, dass der Stich zu dominant wird.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 9

Habt Ihr alle Buchstaben appliziert, entfernt vorsichtig das Stickvlies.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 10

Bügelt das Volumenvlies entsprechend den Herstellerinformationen auf die linke (unschöne bzw. Rückseite) des Stoffes auf.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 11

Bringt auf der linken Seite des Außenstoffes etwa fünf Zentimeter vom Rand entfernt mittig einen Teil des Druckknopfes an. Dort wird später das Buch geschlossen. Dies sollte auf der linken, also der späteren Rückseite des Buches geschehen, damit man sich nicht den Schriftzug durch den Verschluss verdirbt. Alternativ könnt Ihr mit einer Schleife arbeiten. Dafür müsst Ihr an beiden Seiten ein Band einnähen (siehe dazu Kapitel III. Fertigstellung). Bedenkt dabei, ob Eue Kind schon Schleifen binden kann und dies auch möchte. Nicht, dass es dadurch Ärger gibt.


Die Innenseite Arbeitsschritt Nr. 1

Im Gegensatz zu der Außenseite werden die Innenseiten nicht mit Volumenvlies verstärkt, weil sie sonst zu dick würden. Solltet Ihr aber auch hier Vlies nutzen wollen, müsstet Ihr es nun anbringen. Je nachdem, wie viele Seiten das Buch haben soll, müsst Ihr entsprechend viele Stoffteile mit den Maßen 44 cm x 23 cm zuschneiden.
Achtung: Wenn Ihr wie ich verschiedenfarbigen Stoff für fast jede Doppelseite nutzt (Frosch blau/weiß gestreift, Waschmaschine grün), kann es passieren, dass ihr auf einer Doppelseite keinen gleichfarbigen Stoff als Hintergrund habt. Sollte Euch das stören, überlegt genau, wie Ihr die Seiten anordnet. Ich gehe im Weiteren davon aus, dass alle Seiten den gleichen Hintergrundstoff haben.


Die Innenseite Arbeitsschritt Nr. 2

Aufbauanleitung
Die Innenstoffe einmal mittig links auf links falten und bügeln, damit ihr den Mittelknick habt und eine Geschichte nicht über die Mitte in eine andere ragt. Achtet beim Platzieren der Geschichten darauf, dass die Figuren nicht zu nah an die Ränder und den Mittelknick kommen, sonst liegen sie nach dem Zusammennähen teilweise im Mittelknick.
Meine Empfehlung: Näht erst alle Geschichten auf die losen Einzelseiten, bevor Ihr die Innenseiten zusammennäht, sonst vertut Ihr Euch doch vielleicht das ein oder andere Mal und ärgert Euch. Und falls Ihr die Geschichten anders anordnen oder ein eigenes Buch designen wollt: Faltet Zettel mittig und tut so, als ob sie die Kapitel Eures Buchs wären. Schreibt dann die Abfolge der Geschichten auf die Zettel und legt sie vor euch hin. Dann seht ihr, welches Bild rechts und welches links der Doppelseite genäht werden muss und welche Bilder nebeneinander liegen.

Wenn Ihr selbst ein Buch entwerfen möchtet, achtet darauf, dass Seiten, die unbedingt nebeneinander liegen sollen, auch tatsächlich nebeneinander liegen. Wie hier z.B. die Waschmaschine mit der Leine. Wäre blöd, wenn man dafür extra blättern müsste. Bei dieser Art des Zusammennähens muss die Gesamtseitenanzahl (also Titel plus Rückseite und sämtliche Innenseiten) immer durch vier teilbar sein.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 1

Für die Tasche näht zwei Stoffstücke mit den Maßen 20cm x 18cm (inklusive 1 cm Nahtzugabe) rechts auf recht zusammen. Lasst dabei die Unterseite als Wendeöffnung offen.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 2

Schneidet die Nahtzugabe bis auf die Zugabe der Wendeöffnung zurück und wendet das Ganze.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 3

Für die Klappe der Taschen nehmt Ihr zwei Stücke Stoff mit den Maßen 10 cm (länge) x 18 cm (Breite) und näht sie rechts auf rechts an drei Seiten zusammen. Eine lange Seite lasst Ihr fürs Wenden offen.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 4

Schneidet die Nahtzugabe bis auf die Zugabe der Wendeöffnung zurück und wendet das Ganze. Schlagt bei beiden Wendeöffnungen die Nahtzugabe nach innen.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 5

Platziert Tasche und Klappe mittig auf dem Innenstoff. Die Wendeöffnung der Tasche zeigt dabei nach unten, die Wendeöffnung der Klappe zur Öffnung der Tasche.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 6

Legt die Tasche kurz zur Seite und steppt die Klappe über die Wendeöffnung hinweg mit einem Geradstich auf dem Innenstoff fest.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 7

Näht die Tasche einfach auf den Innenstoff, wobei die Klappe etwas überlappt. Die obere Seite bleibt offen, das ist die Öffnung für die Ohren. Die Tasche ist dann quasi mit Innenstoff gefüttert, wie Ihr seht.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 1

In meinem Buch verdecken zwei Hände das Gesicht des Männchens. Um sie auszuschneiden, nutzt Eure Hände als Muster und übertragt die Umrisse auf den Stoff.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 2

Schneidet zwei Mal das Muster der linken und zwei Mal das der rechten Hand aus.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 3

Weil die vielen Rundungen sich nur schwer wenden lassen bzw. nicht schön aussehen, legt je zwei Stoffhände links auf links und schiebt Stickvlies dazwischen (mit Überstand!!).


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 4

Näht das Ganze mit einem Satinstich zusammen.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 5

Näht die Stoffhände an den Handgelenken an die Ränder der Seite.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 6

Das Gesicht ist ein ovales Stück Stoff. Näht es gemeinsam mit Stickvlies per Satinstich auf.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 7

Verfahrt ebenso mit dem Mund aus rotem Filz.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 8

Für die Augen schneidet zwei Kreise aus weißem Filz aus und appliziert sie rundherum mit Satinstich


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 9

Kreiert die Pupillen mit blauem Garn und einem Satinstich.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 10

Hinzu kommen die Teile, die das Kind zusätzlich auf dem Gesicht anbringen kann. Sie befinden sich in der Tasche. Schneidet Haare aus verschiedenfarbigem Filz und eine Zunge aus rotem Filz aus.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 11

Schneidet Nase, Ohren und Bart aus und verstärkt sie mit Bügeleinlage, bevor Ihr sie mit Stickvlies und Satinstich versäubert.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 1

Sucht euch passende Schablonen für den Blumenkreis (Durchmesser: 8cm) und die Blätter (Durchmesser: 5 cm). Bei mir diente eine Tasse für die große Blume und ein Eierbecher für die Blätter. Ihr braucht einen großen Blumenkreis und sechs verschiedene Stoffe für[nbsp]die Blätter. Dafür nutzte ich Stoffe mit unterschiedlicher Struktur: Frottee, Softshell, Cord, Filz und Jersey. Von diesen Blättern benötigt Ihr je Farbe zwei Stück. Eins zum Annähen, eins zum Sortieren. Schneidet die Blätter einer Seite halbrund zurück, damit sie nicht in den Blumenkreis ragen (siehe Foto). Das Band ist ein etwa drei Zentimeter breites Satinband und je[nbsp]Blatt etwa 12cm lang.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 2

Falls nötig, verstärkt die Blätter mit Bügeleinlage.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 3

Versäubert die fusselden Stoffe mit einem engen Zick-zackstich. Stichbreite: 2-3, Stichlänge: 1.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 4

Näht das Satinband mit einem Satinstich an, damit das Blatt möglichst nicht abgerissen werden kann. Hier seht ihr die verstärkte Rückseite vom Frottee.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 5

Legt die große Blume und Stickvlies in entsprechender Form auf den Innenseiten-Hintergrund und ordnet in regelmäßigen Abständen die Enden der Satinbänder
unter Blume und Stickvlies an. Dann näht das ganze mit einem Satinstich fest.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 6

Platziert die bunten Kreise so, dass die angenähten Blätter-Schnüre und die passenden festgenähten Farben nicht direkt nebeneinander liegen. Sonst muss das Kind beim Sortieren nicht lange suchen.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 7

Schneidet aus Filz den Rasen, die Blumenstängel und die Blätter aus.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 8

Näht die Teile mit einem einfachen Geradstich (Stichlänge 3) an. Die Blätter an nur einer Seite annähen, damit sie ein wenig Struktur erhalten. Die Filzstängel unter den Rasen schieben und dann über den Rasen nähen. So werden die Stengel unten fixiert.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 9

Die Muster für die beiden Blumen habe ich ohne Vorlage gemalt: eine Tulpen- und eine Standardform.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 10

Schneidet beide Blumenmotive je zwei Mal aus den gewählten Stoffen aus. Ich habe für Vorder- und Rückseite unterschiedliche Stoffe verwendet, aber das ist nicht zwingend.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 11

Bei dünnem Stoff solltet Ihr Volumenvlies nutzen, das Ihr zwischen die beiden Seiten legt, aufbügelt und mit einnäht, damit die Blumen nicht zu schlaff sind und das Kind ein Erfolgserlebnis beim Knöpfen hat.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 12

Näht die Vorder- und Rückseite links auf links (Stickvlies mit Überstand nutzen!) mit einem Satinstich zusammen.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 13

In die Mitte jeder Blume näht Ihr mit dem Programm der Nähmaschine ein Knopfloch. Alternativ näht ein längliches Viereck aus Satinstichen.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 14

Die länglichen Vierecke schneidet Ihr in der Mitte ein und platziert die Blumen auf der Seite.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 15

An den Stellen, an denen sich die Knopflöcher befinden, näht Ihr jeweils einen kleinen Knopf an. Ich habe dafür Stickgarn verwendet und den Hintergrundstoff von hinten mit Bügeleinlage verstärkt.


Haus Arbeitsschritt Nr. 1

Näht mit dem Satinstich (Stichbreite 3) die einzelnen Teile in folgender Reihenfolge auf: Zuerst den Rasen aus grünem Frottee, dann das viereckige Haus (Maße 14 cm x 14 cm) und darauf abschließend das Dach aus rotem Fleece.


Haus Arbeitsschritt Nr. 2

Macht einen kleinen Schnitt ins Dach, legt ein etwas längeres Stück Stickgarn hinein und näht ihn mit beim Annähen eines Kästchens von etwa 3 cm x 4 cm mit dem Satinstich ein.


Haus Arbeitsschritt Nr. 3

Vergrößert den Schnitt auf die gesamte Kästchenbreite und knotet ans andere Ende des Stickgarns eine Plastikspinne aus dem Bastelladen .


Haus Arbeitsschritt Nr. 4

Schlagt Fotos von Euch und Euren Lieben in selbstklebende Buchschutzfolie ein.


Haus Arbeitsschritt Nr. 5

Näht die Fotos mit einem einfachen Geradstich auf dem Haus fest.


Haus Arbeitsschritt Nr. 6

Die darauf liegenden blauen Klappen stellt Ihr genauso her wie die Klappe der Tasche für die Sachen des Männchens (siehe Arbeitsschritt xx) Ihr müsst nur die Maße entsprechend eurer Fotos anpassen.


Haus Arbeitsschritt Nr. 7

Näht die blauen Klappen an der Wendeöffnungsseite fest, damit sie das Kind hochklappen bzw. als Tür aufmachen kann.


Haus Arbeitsschritt Nr. 8

Bringt einen bunten Kam Snap oder anderen Druckknopfkopf als Klingel auf eine Stelle an, deren Rückseitre Ihr vorher mit Bügeleinlage verstärkt habt.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 1

Zeichnet als Vorlage für den Froschkopf ein Viereck mit abgerundeten Ecken auf, zudem auf dem oberen Ende des Kopfes zwei Augen. Meiner ist nach dem Annähen mit Augen etwa 15cm hoch und 13 cm an der breitesten Stelle breit. Das heißt, Ihr müsstet ihn dann wegen des Mundes 17 cm hoch zeichnen.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 2

Schneidet entlang der Vorlage den Froschkopf aus grünem Feincord zu.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 3

In der Höhe, in der Ihr den Mund haben wollt - bei mir 5cm von unten - schneidet Ihr den Kopf quer[nbsp]durch, um die Mundhöhle zu fertigen.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 4

Für die Mundhöhle schneidet Ihr einen farbigen Stoff (rot oder rose und hautfarben) in der Breite und Höhe des Frosches (13 cm x 14 cm) rechteckig zu.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 5

Legt das Oberteil des Froschkopfes mit der rechten Seite nach oben vor Euch und platziert den Mundhöhlenstoff mit der rechten Seite nach unten so darauf, dass die Breiten der Stoffteile übereinstimmen und der Mundhöhlenstoff mit dem unteren Ende des Oberkopfteils abschließt.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 6

Näht mit dem Geradstich die beiden Teile rechts auf rechts der eingezeichneten Linie entsprechend mit 1cm Nahtzugabe zusammen (siehe Aufnahme rechts).


Frosch Arbeitsschritt Nr. 7

Verfahrt in gleicher Weise mit der Kopfunterseite. Legt diese wieder mit der rechten Stoffseite nach oben vor Euch und platziert den Mundhöhlenstoff mit der rechten Seite nach unten darauf, und zwar mit der Seite, die der gerade angenähten Seite gegenüberliegt.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 8

Näht die Teile mit dem Geradstich zusammen. Die Nahtzugabe beträgt wieder einen Zentimeter.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 9

Wendet das Nähgut und legt die rechte Seite des jetzt ganz langen Froschkopfes vor Euch. Schlagt die Mundhöhle von oben 4 cm ein und von unten 2 cm (durch das Hin- und Zurücklegen sind es dann insgesamt 8 cm und 4 cm). Dann müsste der Mund geschlossen sein. Andernfalls schiebt etwas mehr.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 10

Für die Zunge faltet Ihr ein Stoffstück mit 5 cm Breite und 30 cm Länge mittig rechts auf rechts, so dass es[nbsp]nur noch 2,5cm breit ist.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 11

Näht das Stoffstück mit 1cm Nahtzugabe an einer der beiden kurzen sowie der langen Seite zusammen.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 12

Schneidet die Nahtzugabe zurück und wendet das Stück durch die noch offene kurze Seite.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 13

Schiebt einen Magneten in die Zunge und schließt ihn in einer kleinen Kammer ein. Dazu das Ende der Stoffzunge zunähen sowie etwa 2,5 cm über dem Zungenende eine zweite Naht platzieren.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 14

Legt die Stoffzunge in die obere Kante der rechten Seite der Mundhöhle, und zwar an der Stelle, an der sie cm eingeschlagen ist und wieder 4 cm zurückwandert.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 15

Näht von links ein paar Mal mit einer Nahtzugabe von etwa 5mm über die Stelle, damit die Zunge festsitzt.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 16

Platziert den Frosch auf dem Hintergrundstoff und richtet die Mundhöhle aus.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 17

Steckt das ganze grob fest und schneidet die überstehenden Ecken des Mundhöhlenstoffes entsprechend dem Froschkopf zurück. Lasst dabei lieber 1-2 mm stehen, damit sie beim Annähen auch erfasst werden.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 18

Näht den Kopf mit dem Satinstich an. Achtet darauf, dass Ihr auch den Mundhöhlenstoff erfasst.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 19

Schneidet für die Augen aus schwarzem Filz kleine Kreise aus und näht sie mit einem schwarzen Garn und dem Satinstich auf die Augenhügel.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 20

Näht links und rechts vom Frosch zwei Blumen auf den Hintergrundstoff genäht, Wenn Ihr die Blumenmotive aus Jersey ausschneidet, reicht ein einfacher Geradstich, weil nichts ausfranst. Nehmt Ihr einen[nbsp]Baumwollstoff, müsst Ihr ihr den Satinstich nutzen.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 21

Die Fliege stellt Ihr aus zwei runden, etwa 2,5cm im Durchmesser großen Stücken Filz her. Legt den zweiten Magneten dazwischen und formt aus Taft die beiden Flügelschlingen. Alternativ zum Taft könnt Ihr einen Duschschwamm-Ball aus Plastik zerschneiden.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 22

Näht mit dem Satinstich (Stichbreite 3) die Flügel rundherum fest, dann den Magneten zwischen die beiden Lagen Filz.


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 1

Schneidet ein Stück Folie (ich habe eine Folie genutzt, die als Tischdeckenschutz-Meterware angeboten wird) rund aus und umnäht es mit Schrägband.


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 2

Bügelt Volumenvlies auf den Stoff für die Waschmaschine mit den Maßen 15 x 15 cm.


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 3

Schneidet in der Mitte eine Rundung für die Einfüllung, die etwas kleiner als die Folientür ist.


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 4

Schlagt das Schrägband um die Ecken der Waschmaschine und näht es auf dem Hintergrundstoff fest. Ich habe das mit einem Geradstich gemacht und einmal außen und einmal etwa 5mm weiter innen genäht.


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 5

Versäubert die Einfüllöffnung mit dem Satinstich.


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 6

An den Stellen, an denen wie Knöpfe angeknipst werden sollen, verstärkt Ihr den Hintergrundstoff von hinten mit Bügeleinlage und setzt die Druckknopfköpfe wie bei der Hausklingel (Arbeitsschritt 54).


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 7

Näht die Tür der Waschmaschine mit dem Satinstich an einer Seite der Einfüllöffnung fest.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 1

Malt Formen von Kleidungsstücken auf die dafür vorgesehenen Stoffe , zum Beispiel Strümpfe, Hosen, Pullover und ein Kleid.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 2

Für ein Kleidungsstück müsst Ihr das Motiv drei Mal aus dem gleichen Stoff ausschneiden. Einmal zum Aufnähen, und zweimal für das bewegliche Teil, das in die Waschmaschine kommt.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 3

Näht jeweils ein Kleidungsstück mit Stickvlies und einem Satinstich auf den Hintergrundstoff. Das Garn sollte die Farbe des jeweiligen Stoffes des Kleidungsstücks haben.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 4

Bügelt auf die Rückseite des Hintergrundstoffes in der Höhe der Kleidungsstücke zum Verstärken Bügeleinlage auf.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 5

Bringt die leichtgängigen Druckknöpfe (Jersey Drücker statt Kam Snaps) an. Auf die festgenähten Kleidungsstücke kommt der Teil mit der Auswölbung, um den Kindern das Anbringen zu erleichtern.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 6

Die beweglichen Kleidungsstücke erstellt Ihr wie die Blume zum Knöpfen. Bügelt Volumenvlies in die Mitte und verschließt die beiden Teile eines Kleidungsstücks rundherum mit dem Satinstich und überlappenden Stickvlies.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 7

Nutzt Stickgarn als Wäscheleine und näht dessen Enden mit einem Satinstich den Hintergrundstoff. Achtet darauf, möglichst viele Fäden zu erfassen.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 8

An den Stellen, an denen die Kleidung hängen soll, näht Ihr mit Satinstich als Wäscheklammer eine Naht von der Leine bis zum Kleidungsstück.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 1

Legt die Seiten des Buches in der gewünschten Reihenfolge nebeneinander.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 2

Legt die jeweils zusammen gehörenden Seiten links auf links und steckt sie fest, damit Ihr sie nicht mehr verwechselt.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 3

Näht die entsprechenden Seiten rechts auf rechts mit einem Tentimer Nahtzugabe zusammen, wobei Ihr unten eine kleine Wendeöffnung von etwa 6-7 cm lasst.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 4

Verfahrt mit allen Innenseiten in gleicher Weise.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 5

Zwischen der Innenseite, die mit dem Außenstoff zusammengenäht wird, und der rechten Seite des Außenstoffes, an der sich auch die applizierten Buchstaben befinden, muss ein Ripsband mit eingenäht werden, das als Verschluss dient. Achtet beim Außenstoff darauf, dass sich die Wendeöffnung auf der Rückseite unten befindet, sonst sieht das Cover weniger schön aus.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 6

Schließt sämtliche Wendeöffnungen.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 7

Legt die Seiten in der richtigen Abfolge übereinander und näht sie mit einem einfachen Geradstich in der vielleicht noch sichtbaren Bügel-Mitte über alle hinweg zusammen. Näht hier besser ein wenig langsamer, denn es sind sehr viele Lagen Stoff.
Ein etwas längerer Stich ist dabei hilfreich, damit die Naht nicht zu eng aussieht, wenn die Maschine wegen des vielen Stoffs das Material schwerer und dadurch langsamer transportiert. Ich habe die Länge 3 gewählt. Vergleicht die Länge der Stichlängen auf dem Foto. Beides ist eine Naht mit Stichlänge 3. Das eine das Schrägband der Waschmaschine, das andere die Naht, die durch die vielen Lagen musste! Also besser eine Stichlänge von mehr als 3.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 8

Kürzt das Ripsband auf die gewünschte Länge und bastelt einen Saum, indem Ihr das Band mehrmals einschlagt, bis Ihr das Gefühl habt, dass der Druckknopf darauf halten wird.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 9

bringt Gegenknopf zum Druckknopf, der schon auf dem Buchrücken ist, anbringen.

Fertig

Viel Spaß beim Nachnähen

zurück zur Übersicht

  Die Idee für Frederiks Buch leitete ich von den Quiet Books ab. Der Ansatz des Quiet Book (=ruhiges Buch) stammt aus den USA. Die unterhaltsamen Bücher dienen dazu, mit Kindern zum... mehr erfahren »
Fenster schließen
Nähprojekt - Das Kissenbuch

 

Die Idee für Frederiks Buch leitete ich von den Quiet Books ab. Der Ansatz des Quiet Book (=ruhiges Buch) stammt aus den USA. Die unterhaltsamen Bücher dienen dazu, mit Kindern zum Beispiel den Gottesdienst besuchen zu können, ohne dass sie sich dabei langweilen und zu quengeln beginnen.

Mein Quiet Book habe ich für meinen Sohn zu seinem zweiten Geburtstag genäht. Ich fand kein passendes Spielzeug, welches das Prinzip von Ursache und Wirkung darstellt, wofür er sich zu der Zeit besonders interessierte: Wenn ich etwas irgendwo reintue, wo kommt es dann wieder heraus?

Aber seht selbst …


 

Einstellung für Ihre W6 Nähmaschine

Mechanische Baureihe

Nähnadeln: Super Stretch 90 oder Webware 80-90, je nach Stoffdicke.

Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich, Stichlänge: 3-3,5
  • Abketteln: Federstich.
  • Applikationen mit dem Zickzackstich oder dem E-Stich.
  • Satinstich.

Computer Baureihe

Nähnadeln: Super Stretch 90 oder Webware 80-90, je nach Stoffdicke.

Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich, Stichlänge: 3-3,5
  • Abketteln: Abkettelprogramm.
  • Applikationsstich (siehe Bedienungsanleitung).
  • Satinstich.

zurück zur Übersicht

 


Das benötigte Material

Für die Innen- und Aussenseite

  • Außenstoff: 44 cm x 23 cm.
  • Innenseitenstoff: 44 cm x 23cm.
  • Zum Schließen: etwa 12 cm Ripsband und einen Druckknopf oder Knopf, oder alternativ nur das Band, das dann länger sein muss, um eine Schleife binden zu können.
  • Stoffreste für die Buchstaben.
  • Einseitig aufbügelbares Volumenvlies: 44 cm x 23 cm.
  • Vliesofix zum Fixieren der Buchstaben.
  • Stickvlies.
  • Bügeleinlage wie G405 von Vlieseline.

Tasche für Männchen

  • Zwei Stücke Stoff à 20 cm lang x18 cm breit (Tasche).
  • Zwei Stücke Stoff à 10cm lang x 18cm breit (Klappe).

Männchen und Haare

  • Filz in rot (Zunge, Mund).
  • Filz in weiß (Augen).
  • Filz in verschiedenen Farben (Haare).
  • Cord in braun (Bart), es geht auch Filz.
  • Rosa Stoff für Gesicht, Ohren und Nase.
  • Vier Stücke Stoff für die Hände.

Blume mit Blättern an Schnüren zum Sortieren

  • Großer Kreis mit Durchmesser vom 8 cm.
  • Sechs verschiedene Stücke Stoff für je 2 Blätter.
  • Satinband, 3 m breit, 72 cm lang.
  • Bügeleinlage je nach Stoff.

Blumen zum Knöpfen

  • Bügeleinlage.
  • Zwei Knöpfe.
  • Dunkelgrüner Filz für Rasen.
  • Hellgrüner Filz für Blumenstängel und Blätter.
  • Vier Reststücke Stoff für die Blumen.
  • Volumenvlies.

Haus mit Türen und Fotos

  • Spinne aus dem Bastelladen.
  • Stickgarn.
  • Fotos von Eltern, Verwandten oder Freunden.
  • Selbstklebende Bucheinschlagfolie.
  • Druckknopf.
  • Bügeleinlage.
  • Sechs Stoffstücke für die Fenster und Türen.
  • Fleece fürs Dach.
  • Ein Stück Stoff 14 cm x 14cm für das Haus.

Frosch mit Hunger

  • Zwei Magneten (ein cm Durchmesser) für Zunge und Fliege.
  • Ein Stoffstück für die Zunge.
  • Hellgrüner Cord für den Froschkopf.
  • Rötlichen Stoff für die Mundhöhle.
  • Schwarzer Fleece für die Augen und die Fliege.
  • Stoffreste für die Blumen.
  • Taft /Duschschwamm für die Flügel der Fliege.

Waschmaschine

  • Folie für die Waschmaschinentür.
  • Zwei Druckknöpfe für die Start/Stopp-Knöpfe.
  • Stoff für die Waschmaschine.
  • Volumenvlies.
  • Schrägband in Gelb.
  • Schrägband in Blau.

Wäscheleine

  • Sechs Druckknöpfe für die Wäscheleine/Kleidung.
  • Stickgarn für die Wäscheleine.
  • Stoffteile (6 Farben) für die Kleidung.
  • Volumenvlies.

Achtet darauf, ob das Kind schon damit umgehen kann, wenn kleine und somit verschluckbare Teile vernäht werden. Wenn Ihr euch nicht sicher seid, verzichtet lieber auf das Thema.

zurück zur Übersicht

 


Die Anleitung Schritt für Schritt

Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 1

Man benötige für die Außenseite einen schönen Stoff. In den von mir gewählten Maßen (44cm Breite und 23cm Länge) ist die Nahtzugabe von einem Zentimeter bereits enthalten. Ihr könnt aber auch jedes andere Maß nehmen, das Ihr dann bei den Innenseiten entsprechend anpassen müsst. Mein Buch wird mit diesen Maßen quadratisch. Die vordere Außenseite habe ich mit dem Namen meines Sohnes versehen. Dafür habe ich in einem Schreibprogramm (Word) seinen Namen in Schriftgröße 160 geschrieben und ausgedruckt. Die Schriftart heißt Cooper Black, ihr könnt aber auch jede andere Schrift benutzen, achtet nur darauf, dass die Buchstaben nicht zu dünn sind.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 2

Diese Buchstaben habe ich ausgeschnitten und spiegelverkehrt auf die Papierseite (nicht rauen Seite) des Vliesofix übertragen. Spiegelverkehrt deshalb, damit sie später auf dem Buch wieder richtig herum zu lesen sind.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 3

Legt die raue Seite des Vliesofix auf die linke (= unschöne) Seite des Stoffes, aus dem der jeweilige Buchstabe entstehen soll, und erhitzt es kurz mit dem Bügeleisen nach Anleitung des Herstellers.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 4

Schneidet die Buchstaben aus und zieht das Papier ab. Achtung[nbsp]dafür gibt es einen Trick: Nicht lange eine Ecke suchen, die nicht ganz fest ist, sondern einfach den Buchstaben an einer Stelle mit beiden Händen ein wenig dehnen, dann platzt das Papier auf und Ihr habt einen Anfang!


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 5

Den Außenstoff einmal in der Breite links auf links (unschöne auf unschöne Seite) falten, sodass Ihr quasi die Buchvorderseite vor Euch liegen habt.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 6

Richtet auf diese Seite die Buchstaben aus, damit sie auch am Ende nur auf der Vorderseite zu sehen sind. Beachtet eine Nahtzugabe von mindestens einem Zentimeter ringsherum. Im Zweifel sollte die Nahtzugabe etwas breiter sein, denn bei den ganzen Lagen man weiß nie, wie sauber man am Ende arbeitet. Besonders im Knick des Buches ist die Gefahr groß, dass Buchstaben verschwinden, wenn das Buch sehr dick wird und man nah am Rand gearbeitet hat. Der Name meines Sohnes hat acht Buchstaben, die auf der Vorderseite des Buches untergebraucht werden mussten.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 7

Bügelt die Buchstaben auf den Außenstoff, damit sie fixiert sind.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 8

Zum Festnähen (Applizieren) der Buchstaben nutzte ich den normalen Fuß der Nähmaschine, weil ich schon ein wenig Erfahrung mit den Buchstaben hatte und wusste, wann ungefähr die Ecken und Rundungen kamen. Eine Alternative ist ein durchsichtiger Applikationsfuß. Dadurch sieht man, in welche Richtung genäht werden muss. Achtung: Legt Stickvlies unter den Stoff, damit er beim Nähen nicht „gefressen“ wird, oder - wenn Ihr auf Jersey appliziert - dieser sich nicht verzieht!

Wählt als Stichmuster den Zickzackstich. Stichlänge: kurz vor 0. Je kleiner die Zahl, desto enger die Stiche. Bei Stichlänge 1 würde man schon einen Zickzackstich erahnen. Die Stichbreite sollte zwischen 3 und 4, liegen, je nachdem, wie dick der Stich werden soll. Achtung: Die Umrandung des Buchstabens mit dem Stich ist umso auffälliger, je weniger das Garn farblich zum Stoff passt. Nicht, dass der Stich zu dominant wird.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 9

Habt Ihr alle Buchstaben appliziert, entfernt vorsichtig das Stickvlies.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 10

Bügelt das Volumenvlies entsprechend den Herstellerinformationen auf die linke (unschöne bzw. Rückseite) des Stoffes auf.


Die Außenseite Arbeitsschritt Nr. 11

Bringt auf der linken Seite des Außenstoffes etwa fünf Zentimeter vom Rand entfernt mittig einen Teil des Druckknopfes an. Dort wird später das Buch geschlossen. Dies sollte auf der linken, also der späteren Rückseite des Buches geschehen, damit man sich nicht den Schriftzug durch den Verschluss verdirbt. Alternativ könnt Ihr mit einer Schleife arbeiten. Dafür müsst Ihr an beiden Seiten ein Band einnähen (siehe dazu Kapitel III. Fertigstellung). Bedenkt dabei, ob Eue Kind schon Schleifen binden kann und dies auch möchte. Nicht, dass es dadurch Ärger gibt.


Die Innenseite Arbeitsschritt Nr. 1

Im Gegensatz zu der Außenseite werden die Innenseiten nicht mit Volumenvlies verstärkt, weil sie sonst zu dick würden. Solltet Ihr aber auch hier Vlies nutzen wollen, müsstet Ihr es nun anbringen. Je nachdem, wie viele Seiten das Buch haben soll, müsst Ihr entsprechend viele Stoffteile mit den Maßen 44 cm x 23 cm zuschneiden.
Achtung: Wenn Ihr wie ich verschiedenfarbigen Stoff für fast jede Doppelseite nutzt (Frosch blau/weiß gestreift, Waschmaschine grün), kann es passieren, dass ihr auf einer Doppelseite keinen gleichfarbigen Stoff als Hintergrund habt. Sollte Euch das stören, überlegt genau, wie Ihr die Seiten anordnet. Ich gehe im Weiteren davon aus, dass alle Seiten den gleichen Hintergrundstoff haben.


Die Innenseite Arbeitsschritt Nr. 2

Aufbauanleitung
Die Innenstoffe einmal mittig links auf links falten und bügeln, damit ihr den Mittelknick habt und eine Geschichte nicht über die Mitte in eine andere ragt. Achtet beim Platzieren der Geschichten darauf, dass die Figuren nicht zu nah an die Ränder und den Mittelknick kommen, sonst liegen sie nach dem Zusammennähen teilweise im Mittelknick.
Meine Empfehlung: Näht erst alle Geschichten auf die losen Einzelseiten, bevor Ihr die Innenseiten zusammennäht, sonst vertut Ihr Euch doch vielleicht das ein oder andere Mal und ärgert Euch. Und falls Ihr die Geschichten anders anordnen oder ein eigenes Buch designen wollt: Faltet Zettel mittig und tut so, als ob sie die Kapitel Eures Buchs wären. Schreibt dann die Abfolge der Geschichten auf die Zettel und legt sie vor euch hin. Dann seht ihr, welches Bild rechts und welches links der Doppelseite genäht werden muss und welche Bilder nebeneinander liegen.

Wenn Ihr selbst ein Buch entwerfen möchtet, achtet darauf, dass Seiten, die unbedingt nebeneinander liegen sollen, auch tatsächlich nebeneinander liegen. Wie hier z.B. die Waschmaschine mit der Leine. Wäre blöd, wenn man dafür extra blättern müsste. Bei dieser Art des Zusammennähens muss die Gesamtseitenanzahl (also Titel plus Rückseite und sämtliche Innenseiten) immer durch vier teilbar sein.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 1

Für die Tasche näht zwei Stoffstücke mit den Maßen 20cm x 18cm (inklusive 1 cm Nahtzugabe) rechts auf recht zusammen. Lasst dabei die Unterseite als Wendeöffnung offen.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 2

Schneidet die Nahtzugabe bis auf die Zugabe der Wendeöffnung zurück und wendet das Ganze.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 3

Für die Klappe der Taschen nehmt Ihr zwei Stücke Stoff mit den Maßen 10 cm (länge) x 18 cm (Breite) und näht sie rechts auf rechts an drei Seiten zusammen. Eine lange Seite lasst Ihr fürs Wenden offen.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 4

Schneidet die Nahtzugabe bis auf die Zugabe der Wendeöffnung zurück und wendet das Ganze. Schlagt bei beiden Wendeöffnungen die Nahtzugabe nach innen.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 5

Platziert Tasche und Klappe mittig auf dem Innenstoff. Die Wendeöffnung der Tasche zeigt dabei nach unten, die Wendeöffnung der Klappe zur Öffnung der Tasche.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 6

Legt die Tasche kurz zur Seite und steppt die Klappe über die Wendeöffnung hinweg mit einem Geradstich auf dem Innenstoff fest.


Tasche für Männchen Arbeitsschritt Nr. 7

Näht die Tasche einfach auf den Innenstoff, wobei die Klappe etwas überlappt. Die obere Seite bleibt offen, das ist die Öffnung für die Ohren. Die Tasche ist dann quasi mit Innenstoff gefüttert, wie Ihr seht.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 1

In meinem Buch verdecken zwei Hände das Gesicht des Männchens. Um sie auszuschneiden, nutzt Eure Hände als Muster und übertragt die Umrisse auf den Stoff.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 2

Schneidet zwei Mal das Muster der linken und zwei Mal das der rechten Hand aus.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 3

Weil die vielen Rundungen sich nur schwer wenden lassen bzw. nicht schön aussehen, legt je zwei Stoffhände links auf links und schiebt Stickvlies dazwischen (mit Überstand!!).


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 4

Näht das Ganze mit einem Satinstich zusammen.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 5

Näht die Stoffhände an den Handgelenken an die Ränder der Seite.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 6

Das Gesicht ist ein ovales Stück Stoff. Näht es gemeinsam mit Stickvlies per Satinstich auf.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 7

Verfahrt ebenso mit dem Mund aus rotem Filz.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 8

Für die Augen schneidet zwei Kreise aus weißem Filz aus und appliziert sie rundherum mit Satinstich


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 9

Kreiert die Pupillen mit blauem Garn und einem Satinstich.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 10

Hinzu kommen die Teile, die das Kind zusätzlich auf dem Gesicht anbringen kann. Sie befinden sich in der Tasche. Schneidet Haare aus verschiedenfarbigem Filz und eine Zunge aus rotem Filz aus.


Männchen und Haare Arbeitsschritt Nr. 11

Schneidet Nase, Ohren und Bart aus und verstärkt sie mit Bügeleinlage, bevor Ihr sie mit Stickvlies und Satinstich versäubert.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 1

Sucht euch passende Schablonen für den Blumenkreis (Durchmesser: 8cm) und die Blätter (Durchmesser: 5 cm). Bei mir diente eine Tasse für die große Blume und ein Eierbecher für die Blätter. Ihr braucht einen großen Blumenkreis und sechs verschiedene Stoffe für[nbsp]die Blätter. Dafür nutzte ich Stoffe mit unterschiedlicher Struktur: Frottee, Softshell, Cord, Filz und Jersey. Von diesen Blättern benötigt Ihr je Farbe zwei Stück. Eins zum Annähen, eins zum Sortieren. Schneidet die Blätter einer Seite halbrund zurück, damit sie nicht in den Blumenkreis ragen (siehe Foto). Das Band ist ein etwa drei Zentimeter breites Satinband und je[nbsp]Blatt etwa 12cm lang.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 2

Falls nötig, verstärkt die Blätter mit Bügeleinlage.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 3

Versäubert die fusselden Stoffe mit einem engen Zick-zackstich. Stichbreite: 2-3, Stichlänge: 1.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 4

Näht das Satinband mit einem Satinstich an, damit das Blatt möglichst nicht abgerissen werden kann. Hier seht ihr die verstärkte Rückseite vom Frottee.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 5

Legt die große Blume und Stickvlies in entsprechender Form auf den Innenseiten-Hintergrund und ordnet in regelmäßigen Abständen die Enden der Satinbänder
unter Blume und Stickvlies an. Dann näht das ganze mit einem Satinstich fest.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 6

Platziert die bunten Kreise so, dass die angenähten Blätter-Schnüre und die passenden festgenähten Farben nicht direkt nebeneinander liegen. Sonst muss das Kind beim Sortieren nicht lange suchen.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 7

Schneidet aus Filz den Rasen, die Blumenstängel und die Blätter aus.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 8

Näht die Teile mit einem einfachen Geradstich (Stichlänge 3) an. Die Blätter an nur einer Seite annähen, damit sie ein wenig Struktur erhalten. Die Filzstängel unter den Rasen schieben und dann über den Rasen nähen. So werden die Stengel unten fixiert.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 9

Die Muster für die beiden Blumen habe ich ohne Vorlage gemalt: eine Tulpen- und eine Standardform.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 10

Schneidet beide Blumenmotive je zwei Mal aus den gewählten Stoffen aus. Ich habe für Vorder- und Rückseite unterschiedliche Stoffe verwendet, aber das ist nicht zwingend.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 11

Bei dünnem Stoff solltet Ihr Volumenvlies nutzen, das Ihr zwischen die beiden Seiten legt, aufbügelt und mit einnäht, damit die Blumen nicht zu schlaff sind und das Kind ein Erfolgserlebnis beim Knöpfen hat.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 12

Näht die Vorder- und Rückseite links auf links (Stickvlies mit Überstand nutzen!) mit einem Satinstich zusammen.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 13

In die Mitte jeder Blume näht Ihr mit dem Programm der Nähmaschine ein Knopfloch. Alternativ näht ein längliches Viereck aus Satinstichen.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 14

Die länglichen Vierecke schneidet Ihr in der Mitte ein und platziert die Blumen auf der Seite.


Blumen Arbeitsschritt Nr. 15

An den Stellen, an denen sich die Knopflöcher befinden, näht Ihr jeweils einen kleinen Knopf an. Ich habe dafür Stickgarn verwendet und den Hintergrundstoff von hinten mit Bügeleinlage verstärkt.


Haus Arbeitsschritt Nr. 1

Näht mit dem Satinstich (Stichbreite 3) die einzelnen Teile in folgender Reihenfolge auf: Zuerst den Rasen aus grünem Frottee, dann das viereckige Haus (Maße 14 cm x 14 cm) und darauf abschließend das Dach aus rotem Fleece.


Haus Arbeitsschritt Nr. 2

Macht einen kleinen Schnitt ins Dach, legt ein etwas längeres Stück Stickgarn hinein und näht ihn mit beim Annähen eines Kästchens von etwa 3 cm x 4 cm mit dem Satinstich ein.


Haus Arbeitsschritt Nr. 3

Vergrößert den Schnitt auf die gesamte Kästchenbreite und knotet ans andere Ende des Stickgarns eine Plastikspinne aus dem Bastelladen .


Haus Arbeitsschritt Nr. 4

Schlagt Fotos von Euch und Euren Lieben in selbstklebende Buchschutzfolie ein.


Haus Arbeitsschritt Nr. 5

Näht die Fotos mit einem einfachen Geradstich auf dem Haus fest.


Haus Arbeitsschritt Nr. 6

Die darauf liegenden blauen Klappen stellt Ihr genauso her wie die Klappe der Tasche für die Sachen des Männchens (siehe Arbeitsschritt xx) Ihr müsst nur die Maße entsprechend eurer Fotos anpassen.


Haus Arbeitsschritt Nr. 7

Näht die blauen Klappen an der Wendeöffnungsseite fest, damit sie das Kind hochklappen bzw. als Tür aufmachen kann.


Haus Arbeitsschritt Nr. 8

Bringt einen bunten Kam Snap oder anderen Druckknopfkopf als Klingel auf eine Stelle an, deren Rückseitre Ihr vorher mit Bügeleinlage verstärkt habt.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 1

Zeichnet als Vorlage für den Froschkopf ein Viereck mit abgerundeten Ecken auf, zudem auf dem oberen Ende des Kopfes zwei Augen. Meiner ist nach dem Annähen mit Augen etwa 15cm hoch und 13 cm an der breitesten Stelle breit. Das heißt, Ihr müsstet ihn dann wegen des Mundes 17 cm hoch zeichnen.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 2

Schneidet entlang der Vorlage den Froschkopf aus grünem Feincord zu.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 3

In der Höhe, in der Ihr den Mund haben wollt - bei mir 5cm von unten - schneidet Ihr den Kopf quer[nbsp]durch, um die Mundhöhle zu fertigen.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 4

Für die Mundhöhle schneidet Ihr einen farbigen Stoff (rot oder rose und hautfarben) in der Breite und Höhe des Frosches (13 cm x 14 cm) rechteckig zu.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 5

Legt das Oberteil des Froschkopfes mit der rechten Seite nach oben vor Euch und platziert den Mundhöhlenstoff mit der rechten Seite nach unten so darauf, dass die Breiten der Stoffteile übereinstimmen und der Mundhöhlenstoff mit dem unteren Ende des Oberkopfteils abschließt.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 6

Näht mit dem Geradstich die beiden Teile rechts auf rechts der eingezeichneten Linie entsprechend mit 1cm Nahtzugabe zusammen (siehe Aufnahme rechts).


Frosch Arbeitsschritt Nr. 7

Verfahrt in gleicher Weise mit der Kopfunterseite. Legt diese wieder mit der rechten Stoffseite nach oben vor Euch und platziert den Mundhöhlenstoff mit der rechten Seite nach unten darauf, und zwar mit der Seite, die der gerade angenähten Seite gegenüberliegt.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 8

Näht die Teile mit dem Geradstich zusammen. Die Nahtzugabe beträgt wieder einen Zentimeter.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 9

Wendet das Nähgut und legt die rechte Seite des jetzt ganz langen Froschkopfes vor Euch. Schlagt die Mundhöhle von oben 4 cm ein und von unten 2 cm (durch das Hin- und Zurücklegen sind es dann insgesamt 8 cm und 4 cm). Dann müsste der Mund geschlossen sein. Andernfalls schiebt etwas mehr.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 10

Für die Zunge faltet Ihr ein Stoffstück mit 5 cm Breite und 30 cm Länge mittig rechts auf rechts, so dass es[nbsp]nur noch 2,5cm breit ist.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 11

Näht das Stoffstück mit 1cm Nahtzugabe an einer der beiden kurzen sowie der langen Seite zusammen.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 12

Schneidet die Nahtzugabe zurück und wendet das Stück durch die noch offene kurze Seite.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 13

Schiebt einen Magneten in die Zunge und schließt ihn in einer kleinen Kammer ein. Dazu das Ende der Stoffzunge zunähen sowie etwa 2,5 cm über dem Zungenende eine zweite Naht platzieren.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 14

Legt die Stoffzunge in die obere Kante der rechten Seite der Mundhöhle, und zwar an der Stelle, an der sie cm eingeschlagen ist und wieder 4 cm zurückwandert.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 15

Näht von links ein paar Mal mit einer Nahtzugabe von etwa 5mm über die Stelle, damit die Zunge festsitzt.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 16

Platziert den Frosch auf dem Hintergrundstoff und richtet die Mundhöhle aus.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 17

Steckt das ganze grob fest und schneidet die überstehenden Ecken des Mundhöhlenstoffes entsprechend dem Froschkopf zurück. Lasst dabei lieber 1-2 mm stehen, damit sie beim Annähen auch erfasst werden.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 18

Näht den Kopf mit dem Satinstich an. Achtet darauf, dass Ihr auch den Mundhöhlenstoff erfasst.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 19

Schneidet für die Augen aus schwarzem Filz kleine Kreise aus und näht sie mit einem schwarzen Garn und dem Satinstich auf die Augenhügel.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 20

Näht links und rechts vom Frosch zwei Blumen auf den Hintergrundstoff genäht, Wenn Ihr die Blumenmotive aus Jersey ausschneidet, reicht ein einfacher Geradstich, weil nichts ausfranst. Nehmt Ihr einen[nbsp]Baumwollstoff, müsst Ihr ihr den Satinstich nutzen.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 21

Die Fliege stellt Ihr aus zwei runden, etwa 2,5cm im Durchmesser großen Stücken Filz her. Legt den zweiten Magneten dazwischen und formt aus Taft die beiden Flügelschlingen. Alternativ zum Taft könnt Ihr einen Duschschwamm-Ball aus Plastik zerschneiden.


Frosch Arbeitsschritt Nr. 22

Näht mit dem Satinstich (Stichbreite 3) die Flügel rundherum fest, dann den Magneten zwischen die beiden Lagen Filz.


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 1

Schneidet ein Stück Folie (ich habe eine Folie genutzt, die als Tischdeckenschutz-Meterware angeboten wird) rund aus und umnäht es mit Schrägband.


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 2

Bügelt Volumenvlies auf den Stoff für die Waschmaschine mit den Maßen 15 x 15 cm.


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 3

Schneidet in der Mitte eine Rundung für die Einfüllung, die etwas kleiner als die Folientür ist.


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 4

Schlagt das Schrägband um die Ecken der Waschmaschine und näht es auf dem Hintergrundstoff fest. Ich habe das mit einem Geradstich gemacht und einmal außen und einmal etwa 5mm weiter innen genäht.


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 5

Versäubert die Einfüllöffnung mit dem Satinstich.


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 6

An den Stellen, an denen wie Knöpfe angeknipst werden sollen, verstärkt Ihr den Hintergrundstoff von hinten mit Bügeleinlage und setzt die Druckknopfköpfe wie bei der Hausklingel (Arbeitsschritt 54).


Waschmaschine Arbeitsschritt Nr. 7

Näht die Tür der Waschmaschine mit dem Satinstich an einer Seite der Einfüllöffnung fest.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 1

Malt Formen von Kleidungsstücken auf die dafür vorgesehenen Stoffe , zum Beispiel Strümpfe, Hosen, Pullover und ein Kleid.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 2

Für ein Kleidungsstück müsst Ihr das Motiv drei Mal aus dem gleichen Stoff ausschneiden. Einmal zum Aufnähen, und zweimal für das bewegliche Teil, das in die Waschmaschine kommt.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 3

Näht jeweils ein Kleidungsstück mit Stickvlies und einem Satinstich auf den Hintergrundstoff. Das Garn sollte die Farbe des jeweiligen Stoffes des Kleidungsstücks haben.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 4

Bügelt auf die Rückseite des Hintergrundstoffes in der Höhe der Kleidungsstücke zum Verstärken Bügeleinlage auf.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 5

Bringt die leichtgängigen Druckknöpfe (Jersey Drücker statt Kam Snaps) an. Auf die festgenähten Kleidungsstücke kommt der Teil mit der Auswölbung, um den Kindern das Anbringen zu erleichtern.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 6

Die beweglichen Kleidungsstücke erstellt Ihr wie die Blume zum Knöpfen. Bügelt Volumenvlies in die Mitte und verschließt die beiden Teile eines Kleidungsstücks rundherum mit dem Satinstich und überlappenden Stickvlies.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 7

Nutzt Stickgarn als Wäscheleine und näht dessen Enden mit einem Satinstich den Hintergrundstoff. Achtet darauf, möglichst viele Fäden zu erfassen.


Wäscheleine Arbeitsschritt Nr. 8

An den Stellen, an denen die Kleidung hängen soll, näht Ihr mit Satinstich als Wäscheklammer eine Naht von der Leine bis zum Kleidungsstück.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 1

Legt die Seiten des Buches in der gewünschten Reihenfolge nebeneinander.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 2

Legt die jeweils zusammen gehörenden Seiten links auf links und steckt sie fest, damit Ihr sie nicht mehr verwechselt.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 3

Näht die entsprechenden Seiten rechts auf rechts mit einem Tentimer Nahtzugabe zusammen, wobei Ihr unten eine kleine Wendeöffnung von etwa 6-7 cm lasst.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 4

Verfahrt mit allen Innenseiten in gleicher Weise.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 5

Zwischen der Innenseite, die mit dem Außenstoff zusammengenäht wird, und der rechten Seite des Außenstoffes, an der sich auch die applizierten Buchstaben befinden, muss ein Ripsband mit eingenäht werden, das als Verschluss dient. Achtet beim Außenstoff darauf, dass sich die Wendeöffnung auf der Rückseite unten befindet, sonst sieht das Cover weniger schön aus.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 6

Schließt sämtliche Wendeöffnungen.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 7

Legt die Seiten in der richtigen Abfolge übereinander und näht sie mit einem einfachen Geradstich in der vielleicht noch sichtbaren Bügel-Mitte über alle hinweg zusammen. Näht hier besser ein wenig langsamer, denn es sind sehr viele Lagen Stoff.
Ein etwas längerer Stich ist dabei hilfreich, damit die Naht nicht zu eng aussieht, wenn die Maschine wegen des vielen Stoffs das Material schwerer und dadurch langsamer transportiert. Ich habe die Länge 3 gewählt. Vergleicht die Länge der Stichlängen auf dem Foto. Beides ist eine Naht mit Stichlänge 3. Das eine das Schrägband der Waschmaschine, das andere die Naht, die durch die vielen Lagen musste! Also besser eine Stichlänge von mehr als 3.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 8

Kürzt das Ripsband auf die gewünschte Länge und bastelt einen Saum, indem Ihr das Band mehrmals einschlagt, bis Ihr das Gefühl habt, dass der Druckknopf darauf halten wird.


Fertigstellung Arbeitsschritt Nr. 9

bringt Gegenknopf zum Druckknopf, der schon auf dem Buchrücken ist, anbringen.

Fertig

Viel Spaß beim Nachnähen

zurück zur Übersicht

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen
Die Angebote des Monats - 01.11.2019 - 30.11.2019

W6 WERTARBEIT - Taschen, Trolleys & Koffer

  • W6 WERTARBEIT - Rabattaktion
  • 10% Rabatt auf alle Taschen, Trolleys & Koffer
  • im Angebot des Monats
  • solange der Vorrat reicht
  • ordentlich sparen und 10% Rabatt erhalten

 zum Angebot hier klicken

W6 WERTARBEIT - W6 Nähmaschine W6 N 1615

  • W6 Nähmaschine W6 N 1615
  • der Einsteiger zum Schnäppchenpreis
  • im Angebot des Monats
  • solange der Vorrat reicht
  • jetzt statt 129,00 € für nur 99,00 €

 zum Angebot hier klicken

W6 WERTARBEIT - W6 Nähmaschinen Spulenset

  • W6 Nähmaschinen Spulenset
  • Spulenaufbewahrungsbox + 20 Spulen
  • im Angebot des Monats
  • solange der Vorrat reicht
  • jetzt statt 16,90 € für nur 12,50 €

 zum Angebot hier klicken

 Und noch viele mehr... Hier alle Angebote anschauen...