Nähprojekt - Die Reisetagebuchhülle

 

Die eigenen Gedanken, Erfahrungen und Wünsche stecken in den Zeilen dieses meist sehr privaten Schriftstückes. Anlass genug, es mit einer schützenden, individuellen und - natürlich - ebenfalls persönlichen Hülle zu versehen. Das Nähprojekt zeigt, wie man seinem (Reise-)Tagebuch einen ganz besonderen Charakter verleiht. Die Anleitung ist für Tagebücher im DIN A5-Format vorgesehen. Natürlich kann die Anleitung auch für größere oder kleinere Bücher verwendet werden. Dafür müssen lediglich die Maße der Zuschnitte an die neuen Proportionen angepasst werden.


 

Einstellung für Ihre W6 Nähmaschine

Mechanische Baureihe

Nähnadeln: W6-Super Stretch 90.

Stichwahl & Nutzung:

  • Versäubern bzw. Abketteln: Federstich oder elastischer Zickzack-Stich.
  • Breite: 5 Länge: ca. 1

Computer Baureihe

Nähnadeln: W6-Super Stretch 90.


Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich, Stichlänge: 3,5 - 4,5
  • Abkettelstich
  • (Erläuterung unter Hilfe -> Maschinentyp -> Stichwahl & Nutzung)
  • Alternative: Ein elastischer Zickzack-Stich
  • Breite: 5
  • Länge: 1

zurück zur Übersicht

 


Das benötigte Material

  • Außenstoff für die Hülle, 50 x 30 cm.
  • Innenstoff für die Hülle, 50 x 30 cm.
  • Stoff für die Klappen, je zwei Mal 18 x 9 cm vom Außenstoff und 18 x 19 cm vom Innenstoff.
  • Stoff für die Tasche, 17 x 21 cm.

Alle Schnittteile enthalten bereits 1 cm Nahtzugabe. Der Stoff sollte etwas fester sein, damit die Hülle insgesamt stabiler wird. Die Klappen können auch aus dem gleichen Material genäht werden. In diesem Fall kann der Außen- oder Innenstoff im Bruch (18 x 38 cm) zugeschnitten werden.

zurück zur Übersicht

 


Die Anleitung Schritt für Schritt

Arbeitsschritt Nr. 1

Die Stoffteile entsprechend den Maßen zuschneiden.


Arbeitsschritt Nr. 2

Den Stoff an der Oberkante (OK) umschlagen und knappkantig von links feststeppen.


Arbeitsschritt Nr. 3

Die rechte Kante (RK) nach links einschlagen und bügeln.


Arbeitsschritt Nr. 4

Die gebügelte Kante auf den Innenstoff heften.


Arbeitsschritt Nr. 5

Die Tasche auf die linke untere Ecke legen und mit Stecknadeln fixieren.


Arbeitsschritt Nr. 6

Die Tasche an der rechten Kante (RK) feststeppen.


Arbeitsschritt Nr. 7

Die zugeschnittenen Klappen rechts auf rechts legen und an drei Seiten zusammennähen. Die Klappen bleiben dabei an der Oberkante (OK) zum Wenden offen.


Arbeitsschritt Nr. 8

Die gewendeten und gebügelten Klappen werden nun mit einem Abstand von 10 cm zur Außenkante auf den Innenstoff gelegt und fixiert. Dabei darauf achten, dass die Klappen richtig auf dem Innenstoff liegen (hier im Beispiel Grau auf Grau und die Außenstoffseite oben auflegend).


Arbeitsschritt Nr. 9

Der Außenstoff (im Beispiel grün) wird nun zusammen mit der festgenähten sowie den beiden fixierten Taschen rechts auf rechts auf den Innenstoff gelegt.


Arbeitsschritt Nr. 10

Die beiden Lagen bündig zusammennähen. Dabei die Klappen und die Taschen an den Außenkanten ebenfalls zunähen. Zum Wenden der Hülle muss an der Außenkante (AK) eine Wendeöffnung von etwa 4 cm Länge freigehalten werden.


Arbeitsschritt Nr. 11

Die Hülle wenden und bügeln.


Arbeitsschritt Nr. 12

Wenn kein Schrägband an die Außenkante genäht werden soll, muss die Wendeöffnung nun geschlossen werden.


Arbeitsschritt Nr. 13

Sofern gewünscht, kann das Schrägband jetzt festgenäht werden. Dabei unbedingt von der Innen- zur Außenseite nähen.


Arbeitsschritt Nr. 14

Die KAM Snaps zu gleichen Abständen auf der Hülle anbringen. Das Anbringen der beiden unteren KAM Snaps gestaltet sich etwas kniffelig, da die Gegenstücke in der Tasche verschwinden. Doch würden die KAM Snaps nicht innerhalb der Tasche angebracht, könnte die Tasche nicht wie gewünscht verwendet werden.


Fertig

Viel Spaß beim Nachnähen

zurück zur Übersicht

  Die eigenen Gedanken, Erfahrungen und Wünsche stecken in den Zeilen dieses meist sehr privaten Schriftstückes. Anlass genug, es mit einer schützenden, individuellen und - natürlich -... mehr erfahren »
Fenster schließen
Nähprojekt - Die Reisetagebuchhülle

 

Die eigenen Gedanken, Erfahrungen und Wünsche stecken in den Zeilen dieses meist sehr privaten Schriftstückes. Anlass genug, es mit einer schützenden, individuellen und - natürlich - ebenfalls persönlichen Hülle zu versehen. Das Nähprojekt zeigt, wie man seinem (Reise-)Tagebuch einen ganz besonderen Charakter verleiht. Die Anleitung ist für Tagebücher im DIN A5-Format vorgesehen. Natürlich kann die Anleitung auch für größere oder kleinere Bücher verwendet werden. Dafür müssen lediglich die Maße der Zuschnitte an die neuen Proportionen angepasst werden.


 

Einstellung für Ihre W6 Nähmaschine

Mechanische Baureihe

Nähnadeln: W6-Super Stretch 90.

Stichwahl & Nutzung:

  • Versäubern bzw. Abketteln: Federstich oder elastischer Zickzack-Stich.
  • Breite: 5 Länge: ca. 1

Computer Baureihe

Nähnadeln: W6-Super Stretch 90.


Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich, Stichlänge: 3,5 - 4,5
  • Abkettelstich
  • (Erläuterung unter Hilfe -> Maschinentyp -> Stichwahl & Nutzung)
  • Alternative: Ein elastischer Zickzack-Stich
  • Breite: 5
  • Länge: 1

zurück zur Übersicht

 


Das benötigte Material

  • Außenstoff für die Hülle, 50 x 30 cm.
  • Innenstoff für die Hülle, 50 x 30 cm.
  • Stoff für die Klappen, je zwei Mal 18 x 9 cm vom Außenstoff und 18 x 19 cm vom Innenstoff.
  • Stoff für die Tasche, 17 x 21 cm.

Alle Schnittteile enthalten bereits 1 cm Nahtzugabe. Der Stoff sollte etwas fester sein, damit die Hülle insgesamt stabiler wird. Die Klappen können auch aus dem gleichen Material genäht werden. In diesem Fall kann der Außen- oder Innenstoff im Bruch (18 x 38 cm) zugeschnitten werden.

zurück zur Übersicht

 


Die Anleitung Schritt für Schritt

Arbeitsschritt Nr. 1

Die Stoffteile entsprechend den Maßen zuschneiden.


Arbeitsschritt Nr. 2

Den Stoff an der Oberkante (OK) umschlagen und knappkantig von links feststeppen.


Arbeitsschritt Nr. 3

Die rechte Kante (RK) nach links einschlagen und bügeln.


Arbeitsschritt Nr. 4

Die gebügelte Kante auf den Innenstoff heften.


Arbeitsschritt Nr. 5

Die Tasche auf die linke untere Ecke legen und mit Stecknadeln fixieren.


Arbeitsschritt Nr. 6

Die Tasche an der rechten Kante (RK) feststeppen.


Arbeitsschritt Nr. 7

Die zugeschnittenen Klappen rechts auf rechts legen und an drei Seiten zusammennähen. Die Klappen bleiben dabei an der Oberkante (OK) zum Wenden offen.


Arbeitsschritt Nr. 8

Die gewendeten und gebügelten Klappen werden nun mit einem Abstand von 10 cm zur Außenkante auf den Innenstoff gelegt und fixiert. Dabei darauf achten, dass die Klappen richtig auf dem Innenstoff liegen (hier im Beispiel Grau auf Grau und die Außenstoffseite oben auflegend).


Arbeitsschritt Nr. 9

Der Außenstoff (im Beispiel grün) wird nun zusammen mit der festgenähten sowie den beiden fixierten Taschen rechts auf rechts auf den Innenstoff gelegt.


Arbeitsschritt Nr. 10

Die beiden Lagen bündig zusammennähen. Dabei die Klappen und die Taschen an den Außenkanten ebenfalls zunähen. Zum Wenden der Hülle muss an der Außenkante (AK) eine Wendeöffnung von etwa 4 cm Länge freigehalten werden.


Arbeitsschritt Nr. 11

Die Hülle wenden und bügeln.


Arbeitsschritt Nr. 12

Wenn kein Schrägband an die Außenkante genäht werden soll, muss die Wendeöffnung nun geschlossen werden.


Arbeitsschritt Nr. 13

Sofern gewünscht, kann das Schrägband jetzt festgenäht werden. Dabei unbedingt von der Innen- zur Außenseite nähen.


Arbeitsschritt Nr. 14

Die KAM Snaps zu gleichen Abständen auf der Hülle anbringen. Das Anbringen der beiden unteren KAM Snaps gestaltet sich etwas kniffelig, da die Gegenstücke in der Tasche verschwinden. Doch würden die KAM Snaps nicht innerhalb der Tasche angebracht, könnte die Tasche nicht wie gewünscht verwendet werden.


Fertig

Viel Spaß beim Nachnähen

zurück zur Übersicht

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen
Die Angebote des Monats - 28.06.2019 - 26.07.2019

W6 WERTARBEIT - Angebote des Monats

Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren