Nähprojekt - Die Nähmaschinentasche

 

Viele tausend Kundinnen und Kunden nähen tagtäglich mit ihren W6-Nähmaschinen die schönsten Dinge: Kleidung, tolle Deko, attraktive Accessoires. Wenn sie schon so gute Arbeit leistet, warum soll ich dann nicht auch für sie etwas Hübsches nähen? Fragte sich W6-Kundin Renate Contu. Gedacht, getan. In ihrem Nährprojekt erläutert sie, wie sie eine Tasche für ihre Nähmaschine kreierte.


 

Einstellung für Ihre W6 Nähmaschine

Mechanische Baureihe

Nähnadeln: W6-Super Stretch 90 und W6 Quiltnadeln, alternativ Webware 90 Nadeln.

Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich, Stichlänge 3 - 3,5
  • Versäubern / Abketteln:
  • Federstich oder elastischer Zickzack-Stich.
  • Breite: 5
  • Länge: ca. 1

Computer Baureihe

Nähnadeln: W6-Super Stretch 90 und W6 Quiltnadeln, alternativ Webware 90 Nadeln.

Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich, Stichlänge 3 - 3,5
  • Versäubern / Abketteln: Abkettelstich,
  • (Erläuterung unter Hilfe -> Maschinentyp -> Stichwahl & Nutzung)
  • Alternativ ein elastischer Zickzack-Stich.
  • Breite: 5
  • Länge: 1

zurück zur Übersicht

 


Das benötigte Material

  • Einmal Uni Stoff ca. 10cm x 130 (Saum).
  • Zweimal Uni Stoff 26cm x 22cm (Futter).
  • Zweimal bunter Stoff 26cm x 22cm.
  • Zweimal Uni Stoff 32cm x 44cm (Futter).
  • Zweimal bunter Stoff 32cm x 44cm.
  • Zweimal Uni Stoff 104cm x 22cm (Außen und Futter).
  • Bastelfilz oder Ähnliches.
  • Schneiderkreide.
  • Aus dem bunten Stoff zwei Rechtecke zuschneiden, mit 1 cm Nahtzugabe 26cm x 22cm. Ebenso aus dem unifarbenen Stoff zwei
  • Rechtecke zuschneiden, mit 1 cm Nahtzugabe 32cm x 44 cm.
  • Für den Mittelteil zwei Stoffstreifen zu jeweils 22cm x 104 cm zuschneiden, darin ist 1 cm Nahtzugabe enthalten.

zurück zur Übersicht

 


Die Anleitung Schritt für Schritt

Arbeitsschritt Nr. 1

Für den Umriss den Stoff so falten, dass ein Rechteck in der Größe 22cm x 52cm entsteht.


Arbeitsschritt Nr. 2

Mit der Schneiderkreide die Schnittlinien übertragen, dabei nicht die Nahtzugabe vergessen. Dann die Stoffe zuschneiden.


Arbeitsschritt Nr. 3

Nun den Stoffstreifen wieder in voller Länge hinlegen und den Eingriff einzeichnen.


Arbeitsschritt Nr. 4

Dann die mittlere Linie mit der Markierung --- einschneiden


Arbeitsschritt Nr. 5

Für die Außentaschen werden die kleineren Rechtecke (jeweils bunt und uni) an der längeren Kante zusammengenäht, dann gewendet und gebügelt.


Arbeitsschritt Nr. 6

Jetzt die noch offenen Seiten an den Schrägen des Mittelteils heften. Ich habe sie mit der Maschine einfach auf die rechte Stoffseite knapp angenäht.


Arbeitsschritt Nr. 7

Anschließend wird der Taschenboden genäht. Dazu habe ich ein Lineal angelegt, in der Mitte eine Falte mit Nadeln fixiert und dann genäht.


Arbeitsschritt Nr. 8

Nun die großen Rechtecke annähen, für das Futter die Unistoffe verwenden.


Arbeitsschritt Nr. 9

Um dem ganzen mehr Stabilität zu geben, wird mit Bastelfilz gepolstert: Dazu den Filz auf das Maß der Hülle zuschneiden und an den Seiten jeweils 1cm abziehen.


Arbeitsschritt Nr. 10

Filz mit Zickzackstich an der Innenseite des Futters fixieren: Kante an Kante mit der Nahtzugabe des Futters.


Arbeitsschritt Nr. 11

Die äußeren Nähte zusammenfassen und absteppen, das stabilisiert.


Arbeitsschritt Nr. 12

Den Eingriff zusätzlich mit einem Schmuckband versehen.


Arbeitsschritt Nr. 13

Das Saumband herstellen und annähen.


Fertig

Viel Spaß beim Nachnähen

zurück zur Übersicht

  Viele tausend Kundinnen und Kunden nähen tagtäglich mit ihren W6-Nähmaschinen die schönsten Dinge: Kleidung, tolle Deko, attraktive Accessoires. Wenn sie schon so gute Arbeit leistet,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Nähprojekt - Die Nähmaschinentasche

 

Viele tausend Kundinnen und Kunden nähen tagtäglich mit ihren W6-Nähmaschinen die schönsten Dinge: Kleidung, tolle Deko, attraktive Accessoires. Wenn sie schon so gute Arbeit leistet, warum soll ich dann nicht auch für sie etwas Hübsches nähen? Fragte sich W6-Kundin Renate Contu. Gedacht, getan. In ihrem Nährprojekt erläutert sie, wie sie eine Tasche für ihre Nähmaschine kreierte.


 

Einstellung für Ihre W6 Nähmaschine

Mechanische Baureihe

Nähnadeln: W6-Super Stretch 90 und W6 Quiltnadeln, alternativ Webware 90 Nadeln.

Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich, Stichlänge 3 - 3,5
  • Versäubern / Abketteln:
  • Federstich oder elastischer Zickzack-Stich.
  • Breite: 5
  • Länge: ca. 1

Computer Baureihe

Nähnadeln: W6-Super Stretch 90 und W6 Quiltnadeln, alternativ Webware 90 Nadeln.

Stichwahl & Nutzung:

  • Geradstich, Stichlänge 3 - 3,5
  • Versäubern / Abketteln: Abkettelstich,
  • (Erläuterung unter Hilfe -> Maschinentyp -> Stichwahl & Nutzung)
  • Alternativ ein elastischer Zickzack-Stich.
  • Breite: 5
  • Länge: 1

zurück zur Übersicht

 


Das benötigte Material

  • Einmal Uni Stoff ca. 10cm x 130 (Saum).
  • Zweimal Uni Stoff 26cm x 22cm (Futter).
  • Zweimal bunter Stoff 26cm x 22cm.
  • Zweimal Uni Stoff 32cm x 44cm (Futter).
  • Zweimal bunter Stoff 32cm x 44cm.
  • Zweimal Uni Stoff 104cm x 22cm (Außen und Futter).
  • Bastelfilz oder Ähnliches.
  • Schneiderkreide.
  • Aus dem bunten Stoff zwei Rechtecke zuschneiden, mit 1 cm Nahtzugabe 26cm x 22cm. Ebenso aus dem unifarbenen Stoff zwei
  • Rechtecke zuschneiden, mit 1 cm Nahtzugabe 32cm x 44 cm.
  • Für den Mittelteil zwei Stoffstreifen zu jeweils 22cm x 104 cm zuschneiden, darin ist 1 cm Nahtzugabe enthalten.

zurück zur Übersicht

 


Die Anleitung Schritt für Schritt

Arbeitsschritt Nr. 1

Für den Umriss den Stoff so falten, dass ein Rechteck in der Größe 22cm x 52cm entsteht.


Arbeitsschritt Nr. 2

Mit der Schneiderkreide die Schnittlinien übertragen, dabei nicht die Nahtzugabe vergessen. Dann die Stoffe zuschneiden.


Arbeitsschritt Nr. 3

Nun den Stoffstreifen wieder in voller Länge hinlegen und den Eingriff einzeichnen.


Arbeitsschritt Nr. 4

Dann die mittlere Linie mit der Markierung --- einschneiden


Arbeitsschritt Nr. 5

Für die Außentaschen werden die kleineren Rechtecke (jeweils bunt und uni) an der längeren Kante zusammengenäht, dann gewendet und gebügelt.


Arbeitsschritt Nr. 6

Jetzt die noch offenen Seiten an den Schrägen des Mittelteils heften. Ich habe sie mit der Maschine einfach auf die rechte Stoffseite knapp angenäht.


Arbeitsschritt Nr. 7

Anschließend wird der Taschenboden genäht. Dazu habe ich ein Lineal angelegt, in der Mitte eine Falte mit Nadeln fixiert und dann genäht.


Arbeitsschritt Nr. 8

Nun die großen Rechtecke annähen, für das Futter die Unistoffe verwenden.


Arbeitsschritt Nr. 9

Um dem ganzen mehr Stabilität zu geben, wird mit Bastelfilz gepolstert: Dazu den Filz auf das Maß der Hülle zuschneiden und an den Seiten jeweils 1cm abziehen.


Arbeitsschritt Nr. 10

Filz mit Zickzackstich an der Innenseite des Futters fixieren: Kante an Kante mit der Nahtzugabe des Futters.


Arbeitsschritt Nr. 11

Die äußeren Nähte zusammenfassen und absteppen, das stabilisiert.


Arbeitsschritt Nr. 12

Den Eingriff zusätzlich mit einem Schmuckband versehen.


Arbeitsschritt Nr. 13

Das Saumband herstellen und annähen.


Fertig

Viel Spaß beim Nachnähen

zurück zur Übersicht

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen
Die Angebote des Monats - 28.06.2019 - 26.07.2019

W6 WERTARBEIT - Angebote des Monats

Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren